myposter.de Echtglas-Druck ausprobiert

myposter.de Echtglas-Druck ausprobiert

Bielefeld |


Das Angebot von myposter.de auch noch ihren Echtglas-Druck auszuprobieren konnte ich nicht ausschlagen. Diesmal ist also das Flaggschiff des Anbieters dran. Im UV-Druckverfahren wird das Bild direkt auf die Rückseite einer Glasplatte (hier echtes Glas, kein Acryl!) gedruckt.

Die Echtglas-Option gibt es bei myposter.de in drei Formaten: 20x20cm, 30x30cm und die maximale Größe liegt bei 125x50cm. Das Format ist hier mit 2,5/1 ziemlich weit. Weitere Formate (50x50cm, 60x40cm, 80x60cm) sind in Kürze zu erwarten jetzt ebenfalls erhältlich.

Beim Testbild habe ich mich für ein Portrait von Zoe entschieden, das ich mit der etwas betagten Nikon D70, Kit-Objektiv und Blitz auf der Kamera gemacht habe. Eine durchaus handelsübliche Kombination also. Auf's Format 2.5/1 beschnitten bleibt beim Bild eine effektive Bildauflösung von etwa 3MP. Im Prinzip also (von der Auflösung her zumindest) ein Bild, das mit jedem handelsüblichen Mobiltelefon aufgenommen hätte werden können.

Das Bild habe ich vor dem Upload schlicht mit Lightroom auf's Endformat hochskaliert. Auf dem Bildschirm sieht es dann bei 300dpi in Druckgröße so aus:


Myposter Testbild Druckformat
Bild 2 - Anschnitt Druckformat

Die Bestellung verlief wie im Artikel zum Leinwanddruck bereits beschrieben überzeugend einfach und reibungslos. Auch am Versand gibt es nichts zu meckern. Binnen einer Woche lag hier ein »Päckchen« mit den Maßen 145x60x25cm. Das Bild war so gut als Karton in einer ganzen Rolle (!) Luftpolsterfolie im Karton mit literweise Füllmaterial dazwischen verpackt, daß ich eine gefühlte halbe Stunde mit Auspacken beschäftigt war. Ich kann mir nicht vorstellen, daß da irgendwas beim Transport kaputt gehen kann, solange es nicht aus dem Flugzeug fällt. Die Haptik des Glases ist gegenüber Acryl natürlich 1A. Allein das Gewicht vermittelt eine gewisse Wertigkeit. Die Oberfläche war frei von jeglichen Kratzern.


Myposter Echtglas aufgehängt
Bild 3 - So sieht es an der Wand hier im Laden aus

Spiegelungen sind bei Glas irgendwie unvermeidbar. Man sieht hier schön, wie die dunklen Bereiche das Bildes einfach verschwinden. Man sieht aber auch, daß man sich mit Motiv- und Kontrastwahl einen Gefallen tun kann. Der eigentliche Inhalt des Bildes bleibt hier von Reflektionen weitgehend unberührt. Durchgehend helle Motive sollten noch besser funktionieren.


Myposter Echtglas Spiegelungen
Bild 4 - Mit Spiegelungen

Myposter Echtglas ohne Spiegelungen
Bild 5 - Ohne Spiegelungen

Zum Vergleich habe ich den Raum mal mit Molton abgehängt um alle Spiegelungen zu entfernen. Da kommen auch die Details in den Schatten wieder.


Myposter Echtglas Nahaufnahme
Bild 6 - Aus der Nähe betrachtet

Von nahem betrachtet ist das Bild nicht ganz so knackig wie im 1:1 Crop der Bildschirmdarstellung, das hätte ich aber auch nicht erwartet. Ab einem Meter Betrachtungsabstand ist alles 1A. Gedruckt wird bei 300dpi. Die Bildqualität überzeugt. Der Bildeindruck ist sehr klar und kontrastreich. Die große Glasfläche wirkt überaus edel und verleiht dem Bild eine angenehme Tiefe. Insgesamt ist die Bildwirkung der eines Fernsehers oder Hochglanz-Bildschirms sehr ähnlich.


Myposter Echtglas Bildkanten
Bild 7 - Bildkanten

Ein kleiner Wermutstropfen sind die Kanten des Bildes. Diese sind nicht überall sauber geschnitten und wirken ausgefranst. In den Bildern oben sieht man sie aufgrund des Kontrasts zur weissen Wand recht deutlich. Bei der Bildgröße fallen sie tatsächlich nur bei genauerer Betrachtung des Bildes auf, aber im handlicheren Format fände ich das schon unangenehm. Roger Ruhland von myposter.de erklärt, daß das passieren könne, wenn die Klingen, mit denen die Hintergrundfolie geschnitten wird, stumpf werden. Auf jeden Fall sei das ein klarer Reklamationsfall, wurde mir versichert. Einfach das Bild zurückschicken und es gibt ein neues. Beruhigend.


Myposter Aufhänger
Bild 8 - Aufhänger

Mit im Lieferumfang enthalten waren selbstklebende Metall-Aufhänger. Da so eine 5mm-Glasplatte doch recht schwer ist wirkten die trotz ihrer Größe auf mich zunächst nicht besonders vertrauenswürdig. Aber sie halten völlig was sie versprechen. Der Druck ist zwar auf der Rückseite durch eine weisse Folie gegen Durchleuchten geschützt. trotzdem sollte man darauf achten, daß möglichst wenig Licht hinter das Bild fällt. Die Schatten der Aufhänger können sonst schon sichtbar werden.

Insgesamt bin ich rundum zufrieden. Von den Kanten einmal abgesehen wirkt das Bild einfach nur edel und hat mich überzeugt, daß Glas doch ein äusserst wirkungsvoller Bildträger sein kann. Der Angebotspreis für das Panorama steht derzeit bei 120€.